Grußwort Bürgermeister

Grußwort

Sehr geehrte Eltern,
sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer,

der Forschungseifer und die Neugier vieler unserer Kinder und Jugendlichen übersteigt durchaus das, was in den Familien und Schulen angeboten werden kann. Das breit gefächerte Angebot der Kinder und Jugendakademie Bad Waldsee richtet sich an alle Kinder und Jugendlichen unserer Stadt und der Umgebung mit besonderen Begabungen und Fähigkeiten und stellt somit ein ausgezeichnetes Angebot dar.
Erfahrungen sammeln und entdecken und mit Freude und Erfolg sich unter Beweis zu stellen, ist eine tolle Herausforderung für all die wissbegierigen jungen Menschen.

Das moderne Konzept mit den vielfältigen, teilweise auch ganztägigen Lernangeboten fordert und fördert Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten, Interessen und Begabungen.  

Es soll ja Zeitgenossen geben, die die Wortverbindung "Junge Akademie" für ein Oxymoron oder gar für eine "contradictio in adjecto" zu halten geneigt sind und mit dem Substantiv "Akademie" eher das gegenteilige Adjektiv verbinden würden – ganz zu Unrecht übrigens, wenn man sich der antiken Frühgeschichte dieser Institution erinnert. Denn jener Garten, den Platon nach seiner Rückkehr aus Sizilien 387 v. Chr. nahe dem Hain des Heros Akademos vor den Toren Athens erwarb, sollte ja durchaus nicht, jedenfalls nicht in erster Linie ein Ort für "die Alten" – oder sagen wir etwas höflicher: "die Älteren" sein. Was Platon im Sinn hatte und was er, als erste Hochschule des Abendlandes, gründete, war nichts anderes als – eine "Junge Akademie". Sie sehen, bei den "Alten" nachzuschlagen, erweist sich auch hier wieder als ein probates Mittel, um unverwüstlich "Junges" zu Tage zu fördern.
Diese Erörterung wurde von Herrn Wilhelm Krull, Generalsekretär der Volkswagen-Stiftung an die „Junge Akademie“ anlässlich ihrer Gründung vorgelesen und wie ich finde, entspricht es durchaus auch unserer Gedankenarbeit.

Hier können die Teenies nach ihren Wünschen und Bedürfnissen und in Abstimmung mit ihren Eltern die entsprechenden Kurse auszuwählen. Manchmal lohnt es sich auch mal etwas Unbekanntes kennen zu lernen.

Oder wie schon Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) sagte:
Alles, was uns begegnet, lässt Spuren zurück.
Alles trägt unmerklich zu unserer Bildung bei.

Machen Sie davon regen Gebrauch!
In diesem Sinne wünsche ich der Kinder- und Jugendakademie Bad Waldsee und ihren Mitgliedern viel Glück, Freude bei ihrer Arbeit, ein erfolgreiches Wirken und eine weiterhin glänzende Zukunft.
Sie wird – was immer auch geschieht – unsere gemeinsame Zukunft sein.

Ihr
Roland Weinschenk
Bürgermeister der Stadt Bad Waldsee